Privatumzug

Entspannt ins neue Zuhause

Sie wollen umziehen? Kein Problem! Dank ihrer langjährigen Erfahrung wissen unsere Umzugsexperten genau, was zu tun ist – von der Organisation über den Transport bis zum zügigen Aufbau der Möbel. Das Team berät Sie umfassend über die Details und kümmert sich am Tag des Umzugs ruckzuck um alle wichtigen Aufgaben.

Leistungen

Unser Angebot für Ihren Umzug

Wir bieten Ihnen

  • Umfassende Beratungsgespräche

  • Möbeltransporte im In- und ins Ausland

  • Nah- und Fernumzüge

  • Verkauf, Vermietung von Packmaterial

  • Nebenleistungen wie Packen, Montieren von Möbeln

  • Transport einzelner Möbel als Beiladung

  • Handwerkerleistungen wie Herd-, Warmwasser- und Lampenanschlüsse
  • Lagerung

  • Entsorgung

  • Versicherungsschutz, Grundversicherung sowie erweiterte Versicherungen

Umzugs-ABC

Kurze Unterzeile

A wie Abfahrt


Abfahrt
Vergewissern Sie sich vor der Abfahrt des Möbelwagens, dass nichts liegen gelassen wurde. Achten Sie auch darauf, dass Hauptsicherung ausgeschaltet ist sowie Gas- und Wasserhähne geschlossen, Rollläden heruntergefahren, Briefkasten geleert und Namensschilder entfernt sind. Lesen Sie selbst die Zählerstände für Gas, Wasser und Strom ab.

Adressänderungen
Alle staatlichen Einrichtungen, mit denen Sie zu tun haben, benötigen eine Mitteilung über die Adressänderung. Dazu zählen: Arbeitsamt, Finanzamt, Kindergeldstelle, Krankenkasse, Versicherungen, Bank, GEZ, Elektrizitäts- und Gaswerk, Post, Zeitungsverlage (falls Sie Abos abgeschlossen haben) sowie alle, mit denen Verträge bestehen.

AMÖ
Die deutschen Möbelspediteure haben sich bereits vor hundert Jahren zusammengeschlossen. Ihre bundesweite Dachorganisation ist die Arbeitsgemeinschaft Möbeltransport Bundesverband e.V., kurz: AMÖ.

Ausland
Wenn Sie ins Ausland ziehen, benötigen Sie ein Visum. Das beantragen Sie beim Konsulat. Die Aufenthaltsgenehmigung gehört zu den notwendigen Transport-Papieren. Überprüfen Sie die Gültigkeit Ihres Reisepasses und sonstiger Dokumente. Lassen Sie sich die Arbeitserlaubnis von Ihrem neuen Arbeitgeber schicken. Klären Sie vor dem Umzug die Leistungen Ihrer Krankenkasse und Ihrer Versicherungen ab. Zoll- und andere Fragen beantwortet und erledigt Ihr Spediteur.




B wie Babysitter


Babysitter
Falls Sie kleine Kinder haben, organisieren Sie sich für den Umzug einen Babysitter.

Bank
Teilen Sie Ihre neue Anschrift mit.

Belege
Sammeln Sie Ausgabebelege für Ihre nächste Lohn- oder Einkommensteuererklärung. Beförderungskosten, Reisekosten, Maklergebühren usw. lassen sich unter Umständen absetzen. Fragen Sie Ihren Spediteur.

Beschriftung
Beschriften Sie die Kartons von mehreren Seiten mit dem Zielort (z. B. Bad) und fügen Sie sichtbare Hinweise wie „Vorsicht Glas“ hinzu.

Betten
Decken und Kissen sind ideal in Bettsäcken aufgehoben oder füllen auch Hohlräume wie z. B. Schränke.

Bewegliche Teile
Verschließen Sie Schubladen, Schiebetüren, Klappen, usw. mit Klebeband. Kleben Sie außerdem lose Einzelteile zu handlichen Paketen zusammen – ebenso wie Stöcke, Stangen und Schirme.

Bilder
Bilderrahmen, Glaseinlegeböden, Spiegel und dergleichen sind in Bilderkartons mit Luftpolsterdecken sicher aufgehoben.




E wie Einwohnermeldeamt


Melden Sie sich innerhalb von 14 Tagen nach dem Umzug beim Einwohnermeldeamt Ihres neuen Wohnorts an. Lassen Sie außerdem die Adresse auf Ihrem Personalausweis und Reisepass aktualisieren.




F wie Fahrzeug


Fahrzeug
Wenn Sie in Eigenregie umziehen, holen Sie am Vorabend des Umzugs das vorbestellte Fahrzeug ab. Versuchen Sie, einen Parkplatz vor der alten und der neuen Wohnung zu reservieren. Ihr Spediteur verhilft Ihnen zu der erforderlichen Ausnahmegenehmigung. Teilen Sie dem Straßenverkehrsamt Ihre Adresse mit, wenn Sie selbst Autobesitzer sind. Sie benötigen die Anmeldebestätigung des Einwohnermeldeamtes sowie Ihren Personalausweis, Kfz-Schein und -Brief. Ziehen Sie weiter weg, benötigen auch eine neue Zulassung für Ihr Auto.

Fernseher
Teilen Sie der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) Ihre neue Anschrift mit.

Fernwärme
Vereinbaren Sie einen Termin mit den Stadtwerken für einen Ablesetag.

Flaschen
Flaschen lassen sich am besten in Luftpolsterdecken oder Wellpappe transportieren.

Fußböden
Schützen Sie Ihre empfindlichen Böden (Parkett, Teppichböden) mit Abdeckpapier.




G wie Gas


Gas Vereinbaren Sie einen Termin mit den Stadtwerken zum Ablesen. Gardinen Es empfiehlt sich, Gardinen vor dem Umzug zu waschen Umzug. Prüfen Sie auch, ob die Maße für die neue Wohnung geändert werden müssen.




H wie Haftung


Haftung Für Schäden und Verluste, die in der Umzugszeit auftreten, haftet Ihr Spediteur nach strengen Beförderungsbedingungen. In der allgemeinen Haftung sind Bruch und Beschädigungen, Schäden durch Witterungseinflüsse sowie höhere Gewalt gedeckt. Sie können auch eine maßgeschneiderte Versicherung mit Ihrem Spediteur abschließen. AMÖ-Spediteure sind verpflichtet, die Haftung über eine Versicherungsgesellschaft abzudecken. Genaue Haftungsbestimmungen erhalten Sie von Ihrem Spediteur. Hausrat Wenn Sie sich selbst um Ihren Hausrat kümmern, sollte dieser am besten 2 Tage vor dem Umzug verpackt sein. Wenn Sie mit einem Spediteur umziehen, brauchen Sie sich darum natürlich nicht zu kümmern. Ihr Hausrat wird sachkundig und schnell verpackt. Und sollte dennoch etwas zu Bruch gehen sind Sie selbstverständlich versichert. Handwerker Benötigen Sie Hilfe bei der Montage von Waschmaschine, Herd und Einbauschränken? Lassen Sie sich von Ihrem Spediteur beraten. Wenn Sie Terminabsprachen mit Handwerkern getroffen haben sollten, lassen Sie sich diese schriftlich bestätigen. Hilfsmittel Für einen Umzug benötigen Sie Packmaterial wie Klebeband, Kartons, Luftpolsterfolie, Wellpappe, Tellerpapier, Geschirrpapier. Hinzu kommen Transporthilfsmittel wie Tragegurte, Sackkarren, Möbelroller, Möbeldecken und Schutzhandschuhe. Spezielle Umzugskartons für Bücher, Gläser, Kleider eignen sich optimal für sichere Transporte. Für den Möbelschutz eignen sich Schutzhüllen für Matratzen, Sofas und Sessel. Auf Wunsch können Sie diese Hilfsmittel bei einem Spediteur mieten oder kaufen. Wir beraten Sie gerne.




K wie Kaution


Kaution Als Kaution sind höchstens drei Monatskaltmieten zulässig, die der Mieter in drei Raten zahlen kann. Der Vermieter muss die Kaution nach Mietende mit Zins- und Zinseszins zurückzahlen. Karton Ein klassischer Umzugskarton besteht eigentlich nur als Pappe. Entscheidend sind für die Stabilität und Belastbarkeit vor allem zwei Dinge entscheidend: die Qualität der Außenschicht und Anzahl der Lagen an Wellpappe, die verarbeitet wurden. Die Außenhaut unserer Kartons besteht aus sogenanntem Kraftpapier, das langfaserig und damit besonders schwer und reißfest ist. Darunter befinden sich zwei Lagen Wellpappe Dadurch besitzt der Karton eine höhere Tragfähigkeit als ein vergleichbarer Karton mit nur einer Lage Wellpappe. Kfz-Zulassungsstelle Wenn Sie ein Auto besitzt, müssen Sie dem Straßenverkehrsamt Ihre neue Adresse mitteilen. Halten Sie hierfür die Anmeldebestätigung des Einwohnermeldeamtes, Ihren Personalausweis sowie den Kfz-Schein und -brief bereit. Sollten Sie weiter weg ziehen, muss Ihr Fahrzeug am neuen Wohnort erneut zugelassen werden. Kleiderkartons Füllen Sie die Kartons nur mit hängenden Kleidungsstücken. Legen Sie nichts Schweres auf den Boden. Kühlschränke Tauen Sie das Tiefkühlfach am besten einen Tag vor dem Umzug ab und entfernen Sie das Tauwasser. Lassen Sie auch das Restwasser von Waschmaschinen, Geschirrspülmaschinen ab. Kündigungsfristen Je nach Wohndauer betragen die Kündigungsfristen zwischen 3 und 12 Monate. Kündigen Sie fristgerecht, sonst zahlen Sie eventuell doppelt Miete. Kündigungen müssen schriftlich erfolgen.




L wie Lampen


Lampen Zerbrechliches wie Glühbirnen, Lampenschirme sollte separat verpackt werden. Lampenschirme Für den Transport besonders großer Lampen sind spezielle Kartons verfügbar. Wenn Sie einen solchen benötigen, fragen Sie Ihren Spediteur oder melden Sie sich gern bei uns.




M wie Maklergebühren


Maklergebühren Wenn Ihnen das neue Zuhause von einem Makler vermittelt wurde, darf dieser keine Provision verlangen, wenn er selbst Eigentümer, Verwalter oder Vermieter der Wohnung ist. Auch interessant: Maklergebühren sind unter Umständen absetzbar. Fragen Sie hierzu gerne Ihren Spediteur. Material Für einen Umzug benötigen Sie Packmaterial wie Klebeband, Kartons, Luftpolsterfolie, Wellpappe, Tellerpapier, Geschirrpapier. Hinzu kommen Transporthilfsmittel wie Tragegurte, Sackkarren, Möbelroller, Möbeldecken und Schutzhandschuhe. Spezielle Umzugskartons für Bücher, Gläser, Kleider eignen sich optimal für sichere Transporte. Für den Möbelschutz eignen sich Schutzhüllen für Matratzen, Sofas und Sessel. Auf Wunsch können Sie diese Hilfsmittel bei einem Spediteur mieten oder kaufen. Wir beraten Sie gerne. Möbeltransport Do-it-yourself oder Umzugsunternehmen? Organisieren Sie sich ein Fahrzeug und Umzugszubehör. Lassen Sie sich beraten, von Ihrem Spediteur oder der AMÖ. Montage Es lohnt sich, Handwerker für den schnellen und sicheren Aufbau von Schränken, Küchen oder den Anschluss der Waschmaschine hinzuzuziehen. Auch hierbei unterstützen wir Sie gerne. Müll Bestellen Sie zum Umzugstag einen Müllcontainer, da mehr Müll als gewöhnlich anfallen wird. Halten Sie außerdem genügend und stabile Müllsäcke bereit. Mietvertrag Lesen Sie den neuen Mietvertrag sorgfältig durch, bevor Sie Ihn unterzeichnen. Achten Sie besonders auf Klauseln, bei denen es um Geld geht, zum Beispiel Vereinbarungen über Schönheitsreparaturen, Instandhaltung, Kaution und Nebenkosten. Vorsicht bei der Klausel, dass der Vermieter nach Ablauf des Mietvertrages die Wohnung selbst nutzen oder umbauen will. In diesem Fall haben Sie haben keinen Kündigungsschutz mehr.




N wie Nachmieter


Nachmieter Falls möglich, kümmern Sie sich rechtzeitig um einen Nachmieter für Ihre Wohnung. Sie sparen bares Geld. Netzanschlusskabel Rollen Sie alle Kabel auf und kleben Sie diese an die dazugehörigen Geräte. Dadurch können sie beim Aufbau im neuen Zuhause direkt zugeordnet werden.




P wie Packen


Packen Wenn Sie Ihren Hausstand selbst verpacken möchten, haben wir hier ein paar Tipps, mit denen Sie sich den Umzug erleichtern können: Packen Sie einen Karton nicht zu voll, sonst wird er zu schwer und kann eventuell nicht mehr angehoben werden. Im schlimmsten Fall kann der Karton sogar reißen. Legen Sie außerdem schwere Gegenstände immer noch unten. So wird nichts im Inneren zerdrückt. Legen Sie Gleiches zu Gleichem und polstern Sie zerbrechliche Gegenstände gut aus. Mit einem kurzen Schütteln des Kartons können Sie am Ende testen, ob alles in Ordnung ist. Wenn Sie die Arbeit lieber abgeben möchten, helfen wir Ihnen gerne beim Umzug. Als echte Umzugsprofis packen wir schnell und gewissenhaft. Denn: Wer packt, der haftet bei einem Umzug. Parkplatz Machen Sie sich den Umzug leichter, indem Sie einen Parkplatz vor der alten und vor der neuen Wohnung reservieren. Der Spediteur verhilft Ihnen zu einer erforderlichen Ausnahmegenehmigung. Pflanzen Versehen Sie größere Pflanzen mit einem Stützgestell. Hüllen Sie diese dann in Luftpolsterdecken und decken Sie die Erde mit Haushaltsfolie ab. Gießen Sie im Winter nicht am Umzugstag, denn es besteht Frostgefahr. Post Beantragen Sie einen Nachsendeantrag, damit Sendungen mit der alten Anschrift an Ihre neue Adresse weitergeleitet werden. Postfächer müssen abgemeldet werden. Postkarten Von Ihrem Spediteur erhalten Sie die Postkarten für Ihre Adressänderungsmitteilung kostenlos.




R wie Radio


Radio Teilen Sie der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) Ihre neue Anschrift mit. Ratgeber Diese beiden Bücher können wir empfehlen: „Geld sparen beim Umzug“ (ISBN 3-8092-1377-2) und „Geld-Checkliste: Der perfekte Umzug“ (ISBN 3-8092-3962-4) Renovierung Sprechen Sie mit Ihrem Vermieter alle notwendigen Renovierungsarbeiten ab. Lassen Sie sich die erfolgte Renovierung im Übergabeprotokoll vom Vermieter bestätigen. Halten Sie auch beim Einzug den Zustand der neuen Wohnung fest.




S wie Schubladen


Schubladen Am besten leeren Sie alle Schubladen. Es dürfen sonst nur leichte Gegenstände in Schubladen transportiert werden. Diese müssen außerdem gesichert sein, sodass sie nicht herausfallen können. Schule Nehmen Sie vor dem Umzug mit der neuen Schule Ihrer Kinder Kontakt auf. Schutzmaßnahmen Schützen Sie Ihre empfindlichen Böden mit Abdeckpapier. Achten Sie auf Packregeln. Stadtwerke Vereinbaren Sie einen Termin für die Ablesung von Wasser, Strom, Gas, Fernwärme. Steuern Sammeln Sie Ausgabebelege für Ihre nächste Lohn- oder Einkommensteuererklärung. Beförderungskosten, Reisekosten, Maklergebühren usw. lassen sich unter Umständen absetzen. Sperrmüll Erkundigen Sie sich bei der Gemeinde oder der Stadtverwaltung nach dem nächsten Sperrmülltermin. Ausmisten spart Transportkosten. Spiegel Bilderrahmen, Glaseinlegeböden, Spiegel und ähnliche Gegenstände sind in Bilderkartons mit Luftpolsterdecken sicher aufgehoben. Strom Vereinbaren Sie einen Termin mit den Stadtwerken, um den aktuellen Zählerstand ablesen zu lassen.




T wie Terminbekanntgabe


Terminbekanntgabe Informieren Sie Nachbarn und Hausmeister über den Umzug, damit niemand am Stichtag von der Unruhe überrascht und die Treppenhausnutzung gewährleistet ist. Tiefkühltruhen Tauen Sie die Fächer einen Tag vor dem Umzug ab und entfernen Sie das Tauwasser. Lassen Sie auch das Restwasser von Waschmaschinen, Geschirrspülmaschinen abfließen. Tragen Sie benötigen Transporthilfsmittel wie Tragegurte, Sackkarren, Möbelroller, Möbeldecken und Schutzhandschuhe. Außerdem brauchen Sie kräftige Helfer und gesundheitsförderndes Wissen über Hebetechniken. Oder: Sie fragen uns. Wir helfen Ihnen gerne. Transportieren Wenn Sie den Umzug selbst organisieren, benötigen Sie ein Fahrzeug (Privatauto, Leih-LKW, Möbelwagen), einen Fahrer, Parkplätze und eine Wegbeschreibungen für Ihre Helfer. Andernfalls kümmern wir uns als Ihr Spediteur um diese Dinge. Telefon Melden Sie Ihren alten Anschluss ab und den neuen an. Sie können möglicherweise Kosten sparen, indem Sie den Anschluss Ihres Vormieters übernehmen oder Ihr Nachmieter Ihren alten Anschluss weiternutzt. Informieren Sie sich außerdem, ob es günstigere Anbieter in Ihrem neuen Wohnraum gibt.




U wie Umzugsurlaub


Umzugsurlaub Beantragen Sie rechtzeitig Ihren Umzugsurlaub und fragen Sie Ihren Arbeitgeber, ob Ihnen ein Sonderurlaub zusteht. Übernahme Sprechen Sie mit Ihrem alten Vermieter über den Verkauf von fest eingebauten Gegenständen wie Einbauküche, Einbauschränken, Gardinenleisten, usw. Klären Sie ebenso die mögliche Übernahme von Gegenständen in Ihrer neuen Wohnung. Übergabe Sprechen Sie mit Ihrem Vermieter alle notwendigen Renovierungsarbeiten ab. Lassen Sie sich die erfolgte Renovierung im Übergabeprotokoll vom Vermieter bestätigen. Halten Sie auch den Zustand der neuen Wohnung beim Einzug fest. Wichtig ist die Vermieterunterschrift. Wenn Sie mit einem Spediteur umziehen, füllen Sie in der eingeräumten Wohnung das Übergabeprotokoll aus und vermerken eventuelle Schäden.




V wie Versicherung


Versicherung Wenn Sie Ihre Kartons selbst packen, ist der Versicherungsschutz eingeschränkt. Fragen Sie Ihren Spediteur. Informieren Sie außerdem alle Versicherungsgesellschaften über die Adressänderung.




W wie Wasser


Wasser Vereinbaren Sie einen Termin mit den Stadtwerken für das Ablesen des Wasserstands. Waschmaschine Einige Maschinen müssen für den Transport gesichert werden. Zudem sollte das Restwasser abgelassen werden. Vor allem im Winter besteht sonst Frostgefahr. Die Transportsicherung muss von der Benutzung wieder entfernt werden. Waschmaschinenkarre Die Waschmaschinenkarre besteht aus zwei Teilen: einer Sackkarre und einem Griffstück. Schwere Gegenstände werden so getragen, dass der Rücken auch beim Transport über Treppen gerade bleibt. Werkzeug Halten Sie einen Werkzeugkoffer bereit. Zange, Schraubenzieher und Hammer sind unverzichtbar. Wertgegenstände Verpacken Sie Schmuck, Sammlungen, Wertpapiere, Schecks, Urkunden und ähnliche Wertgegenstände gesondert und befördern Sie diese selbst. Der Spediteur gibt Ihnen Ratschläge. Wohnungssuche Wenn Sie eine neue Wohnung suchen, empfehlen sich Online-Portale wie immobilienscout24.de oder immowelt.de. Wohnungsübergabe Sprechen Sie vor dem Umzug mit Ihrem Vermieter alle notwendigen Renovierungsarbeiten ab. Reicht eine besenreiner Zustand oder müssen Wände, Decken und Türen gestrichen werden? Was ist mit Fenstern und Teppichen? Was steht im Mietvertrag? Lassen Sie sich die erfolgte Renovierung im Übergabeprotokoll vom Vermieter bestätigen. Halten Sie am besten beim Einzug auch den Zustand der neuen Wohnung fest.




Z wie Zertifikat


Zertifikat Spediteuren, die von der AMÖ-zertifiziert sind, können Sie vertrauen. Sie bieten Ihnen außerdem ein zusätzliches Haftungszertifikat.





Möbeltransporte
Einzelne Möbel kostengünstig transportieren

Nicht immer muss ein ganzer Hausstand umziehen. Manchmal ist es auch nur ein Kleiderschrank oder ein altes Erbstück, dass transportiert werden muss. Eine Spedition nur für ein oder zwei Möbelstücke zu beauftragen wäre sehr teuer. Deswegen haben wir uns etwas einfallen lassen.

Bei huckepack können Sie Möbel als Beiladungen transportieren lassen. In diesem Fall nutzen wir das freie Raumpotential einer nicht ausgelasteten Fuhre und fügen Ihren Gegenstand dem Transport hinzu. Das ist gut für die Umwelt und spart außerdem jede Menge Kosten. Sprechen Sie uns hierzu gerne an.

Umzug mit Kindern

Jeder Umzug bedeutet große Veränderungen, doch für Kinder und Jugendliche sind sie oft besonders beängstigend. Sie verlieren ihre bekannte Heimat und die neue Umgebung erscheint ihnen oft fremd und leer. Umso wichtiger ist es, Kinder auf den Umzug vorzubereiten.

Hier sind ein paar praktische Tipps, um Kinder während des Umzugs zu begleiten – für einen entspannten Start im neuen Zuhause.
 

Vor dem Umzug

Erklären Sie Ihrem Kind den Ablauf des Umzugs und lassen Sie es wissen, wann der große Tag ist, damit es sich nicht überrumpelt fühlt. Nehmen Sie auch gerne die ausleihbaren Kinderbücher zu Hilfe (siehe unten). Es empfiehlt sich, die Informationen aufzuteilen. Sprechen Sie am besten nur ein paar Minuten über einzelne Aspekte des Umzugs und wechseln Sie dann das Thema, um Ihr Kind nicht zu überfordern.

Beziehen Sie Ihr Kind in die Umzugsplanung ein, indem Sie es z. B. Farben und Tapeten oder einen Teil der Einrichtung aussuchen lassen. Falls Sie die neuen Räumlichkeiten bereits vor dem Umzug betreten können, nutzen Sie diese Gelegenheit, Ihr Kind mit dem künftigen Zuhause bekannt zu machen. Dadurch erscheint die Umgebung weniger fremd und die Eingewöhnung nach dem Umzug wird leichter.

Besonders wichtig ist, dass Sie bei den Vorbereitungen auf die Fragen und Ängste Ihres Kindes eingehen. Das gilt auch für Jugendliche. Sie verstehen zwar den Umzugsvorgang, begreifen aber auch dessen Auswirkungen auf ihr eigenes Leben. Hieraus können Ängste und Trotzreaktionen entstehen. Sprechen Sie mit Ihrem Kind und hören Sie genau hin. Damit können Sie bereits einige Sorgen nehmen.
 

Während des Umzugs

Gerade Kleinkinder sollten während des Umzugs nicht allein oder bei Fremden sein. Die Anwesenheit der Eltern hat die größte beruhigende Wirkung. Erklären Sie ihnen, dass Möbel und Gegenstände nur für kurze Zeit in Kisten und Kartons verschwinden, um Ängste abzumildern. Es ist außerdem hilfreich, die gewohnten Essens- und Schlafzeiten einzuhalten. Hier kann eine vertraue Person wie ein Familienmitglied oder ein Babysitter helfen.

Bei einem Umzug mit Kleinkindern sollte das neue Kinderzimmer möglichst viele bekannte Elemente enthalten. Ersetzen Sie deshalb beim Umzug nicht zu viele der vertrauten Kindermöbel. Altbekanntes wird Ihrem Kind helfen, sich an die neue Umgebung zu gewöhnen.
 

Im neuen Zuhause

Auch nach der Ankunft im neuen Heim empfiehlt es sich, dem Kinderzimmer Priorität einräumen. Fangen Sie dort mit der Einrichtung an, damit Ihr Kind schnellstmöglich eine Rückzugsmöglichkeit hat.

Geben Sie Ihrem Kind danach ein wenig Zeit, sich mit der neuen Umgebung vertraut zu machen. Falls nötig, warten Sie ein paar Tage, bevor Sie es in die neue Schule schicken. Sollte sich Ihr Kind nach mehr als acht Wochen allerdings noch nicht eingelebt haben, sollten Sie professionelle Hilfe konsultieren.

Mehr Tipps finden Sie im Artikel „Umzug mit Kindern“ auf urbia.de.

Kinderbücher

Nutzen Sie gerne unsere Bücher, um Uhr Kind auf den kommenden Umzug vorzubereiten.

Kinderbuch: Lea zieht um
1
Lea zieht um

Autor: Maria Blazejovsky
ISBN: 2-7026-5710-X
ab 4 Jahren

Marie zieht um
2
Marie zieht um

Autor: Barbara Wendelken
ISBN: 3-926740-89-2
ab 3 bis 6 Jahren

Teddy Tom zieht um
3
Teddy Tom zieht um

Autor: Jacqueline McQuade

ISBN: 3-8157-1995-X

ab 2 bis 4 Jahren

Wir ziehen um
4
Wir ziehen um

Autor: Anne Civardi
ISBN: 3-219-10995-0
ab 3 bis 6 Jahren

Mein Umzugsbuch
5
Mein Umzugsbuch

Autor: Heike Lebeck
ISBN: 3-8068-4895-5
ab 7 bis 12 Jahren

Kinderbuch: David zieh um
6
David zieht um

Autor: Anne Maar
ISBN: 3-7891-1142-2
ab 5 bis 8 Jahren

Kinderbuch: Max der Neue
7
Max der Neue

Autor: Renate Welsh
ISBN: 3-401-01960-0
ab 12 Jahren

Das Klavier kann Oma tragen
8
Das Klavier kann Oma tragen

Autor: Rafaela Woess
ISBN: 3-8218-2675-4
Satire

Leo & Lena - und das schönste Haus der Welt
9
Leo & Lena - und das schönste Haus der Welt

Autor: Libby Glesson,
Freya Blackwood
ISBN: 978-3-8251-7744-7
Bilderbuch

Haus Huckepack
10
Haus Huckepack

Autor: Mariann Riemann

ISBN: 3-483-01643-0

ab 5 Jahren

Roman: Unbekannt verzogen
11
Unbekannt verzogen

Autor: Michael Schulte

ISBN: 5-596-13268-1

Roman

Der Umzugsplaner
12
Der Umzugsplaner

Autor: Elke Pohl

ISBN: 3-8068-2701-X

Sachbuch

Das Klavier in den fünften Stock, bitte!
13
Das Klavier in den fünften Stock, bitte!

Autor: Karsten Wollny

ISBN: 3-8626-511-26

ab 18 Jahren

Jette zieht um
14
Jette zieht um

Autor: Martina Baumbach

ISBN: 3-5223-017-81

ab 4 bis 6 Jahren

Jan und Julia ziehen um
15
Jan und Julia ziehen um

Autor: Margret Rettich

ISBN: 3-7891-570-07

ab 4 bis 5 Jahren

Conni zieht um
16
Conni zieht um

Autor: Liane Schneider

ISBN: 3-5510-864-43

ab 3 bis 6 Jahren

Kinderbuch: Wie ist das? Wir ziehen um
17
Wie ist das? Wir ziehen um

Autor: Regine Götz

ISBN: 3-8227-356-47

ab 1 bis 3 Jahren

Kinderbuch: Hier ist alles irgendwie anders: Stefan zieht um
18
Hier ist alles irgendwie anders: Stefan zieht um

Autor: Georg Bydlinski

ISBN: 3-2191-102-90

ab 3 bis 6 Jahren

Ratgeber Umzug
19
Ratgeber Umzug

Autor: AMÖ